Theater Brausepulver

Englische Theaterstücke für die Grundschule

Aktuelle Hinweise

Lübeck, im Oktober 2020

Liebe Freunde des Theaters Brausepulver,

heute erreichte mich diese E-Mail:

"Können Sie überhaupt alle Stücke zur CoronaZeit anbieten??? Wir dürfen ja in der Schule nicht in geschlossenen Räumen singen :-(

Und als ich eben nochmal genauer die Stücke angeguckt habe, sollen die Kinder ja wohl auch bei einigen mitsingen?????
Könnten Sie mir mal sagen, wie Sie das handhaben?"

Ja, das Singen ist natürlich eine Überlegung. Bei FROM THE ZOO gibt es die wenigsten Lieder, bei PIRATES mehr und bei A SUPERSTAR PARTY sind sie zentral.

WE ARE PIRATES habe ich im Juni schon unter Corona-Bedingungen gespielt und durfte mit Ausnahmegenehmigung des Schulrates und Abstand zum Publikum singen. Die Kinder durften nicht mitsingen, das war ungewohnt, aber es waren gerade nach dem Lockdown ganz besondere Vorstellungen, die allen viel Freude bereitet haben.

Sie können sich also gern auch für WE ARE PIRATES entscheiden.

Ich freue mich, dass wir uns 2021 wiedersehen.

Viele Grüße, Bärbel Frank

Lassen Sie uns gern überlegen, wie und was am besten wäre für Ihre Schüler. Mein Kontakt für Sie und Euch: mail@theaterbrausepulver.de oder Telefon Lübeck 0451 502 71 61 oder mobil 0160 600 66 54.



Lübeck, im September 2020

Liebe Freunde des Theaters Brausepulver,

zum Glück: Die Grundschulen schmieden wieder Theaterpläne. Gerade in den letzten Wochen haben mich viele Anfragen erreicht. Yes!

Auch wenn die Entwicklung der Corona-Situation noch immer keine Planungssicherheit zulässt, könnt Ihr und können Sie gern Brausepulver-Termine für Eure/Ihre Schule verabreden. Sollten Sie die Veranstaltung dann zu irgendeinem Zeitpunkt wegen Corona absagen müssen, können Sie das problemlos und unkompliziert tun. Um alle Ausfälle ausreichend zu dokumentieren, brauche ich in diesem Fall einfach eine formlose Absage unseres Termins, die neben dem Datum auch die Anzahl der Schüler und die verabredete Gage enthalten muss. Den neuen Termin können wir dann einfach neu planen, wenn die Corona-Lage sich wieder beruhigt hat.

Möglich ist das dank zahlreicher Lehrer*innen, die mich über die Jahre eingeladen haben und für mich eingetreten sind in Verhandlungen mit Schulleitungen und Fördervereinen. So konnte ich immer wieder auch etwas Geld zur Seite legen, für neue Theaterstücke, aber auch für eine Situation, wie wir sie jetzt gerade haben, wo ich am 13. März die letzten Einnahmen hatte und bis 2021 kaum werde spielen können und auch nicht so interaktiv wie sonst). Dank engagierter Lehrer*innen, ihren Schülern und deren Eltern und werde ich mit meiner Familie und meinem Theater wohl noch einigermaßen unbeschadet durch diese Zeit kommen. Das Theater Brausepulver wird es weiter geben. Zum Glück!

Ich freue mich, dass wir uns 2021 wiedersehen.

Viele Grüße, Bärbel Frank

Lassen Sie uns gern überlegen, wie und was am besten wäre für Ihre Schüler. Mein Kontakt für Sie und Euch: mail@theaterbrausepulver.de oder Telefon Lübeck 0451 502 71 61 oder mobil 0160 600 66 54.


Lübeck, im Juli 2020


Liebe Freunde des Theaters Brausepulver,

im Rahmen eines von der #KulturhilfeSH geförderten Projekts arbeite ich jetzt in der theaterfreien Zeit an einem 60-seitigen interaktiven e-Book mit allen Liedern meines Theaters für den Englischunterricht (inkl. Texte, Gesang, Playbacks, wichtiger Wörter und ein paar kleiner Überraschungen).

Bildschirmfoto 2020-07-16 um 15.54.13

Über diesen Link können Sie das Buch im aktuellen Stand anschauen und anhören und auch als PDF ausdrucken. Sie können das Buch mit Ihren Kolleg*innen und Schülern teilen. Da ich zum ersten Mal mit diesem Medium arbeite, freue ich mich sehr über Ihre Rückmeldungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge.

Viele Grüße, Bärbel Frank

Mein Kontakt für Sie und Euch: mail@theaterbrausepulver.de oder 0160 600 66 54





Lübeck, im April 2020

Liebe Freunde des Theaters Brausepulver,

als Selbständige im pädagogisch-künstlerischen Bereich macht uns - bei allem gewohnheitsmäßigen Optimismus - die Unsicherheit um unsere berufliche Zukunft auch ernste Sorgen … die angekündigten Hilfen für unsere Berufsgruppe der „Kreativen“ gehen an unserer Arbeits- und Lebenssituation komplett vorbei und wir sind in Schleswig-Holstein - bislang – komplett auf uns allein gestellt. Für die Sicherung unseres Lebensunterhalts und dem unserer Familien sind keine finanziellen Hilfen vorgesehen - außer der Grundsicherung, wenn wirklich nichts mehr geht.

Nachdem wir in der ersten Zeit der Quarantäne viele Gespräche mit Politik und Verwaltung geführt haben und in zahlreichen Videokonferenzen mit den Kolleg*Innen im ganzen Bundesgebiet gesprochen haben, ist die Förderung in diesen schweren Zeiten doch hauptsächlich von Politik und Verwaltung geregelt worden. Sicherlich sind wir auch gehört worden und die Solidarität in den Medien und unter unseren Zuschauern ist groß, auch gibt es die Möglichkeit von Nachbesserungen und unsere Vorschläge und Forderungen treffen zumindest auf offene Ohren. Die aktuelle Situation lässt uns trotzdem zunächst mal ratlos und unzufrieden zurück. Insbesondere die Situation der Soloselbständigen und Tournee-Theater ist weiterhin unsicher.

Ich verbringe gerade viel Zeit mit meinen Kindern, die als Erst- und Fünftklässlerinnen noch viel Hilfe bei der Schule im Homeoffice benötigen. Das ist spannend, aber auch nicht immer einfach, wenn der nächste Stapel Arbeitsblätter eigentlich einer zuviel ist. Zeit für's Theater habe ich gerade fast gar nicht. Dabei würde ich angesichts der gerade gemachten Erfahrungen gern mein Material für FROM THE ZOO überarbeiten. Und mit Tobias eine neue Version von MY DEAR ZOO entwickeln, in einem etwas aktuellerem Arrangement, mit Dschungel-Feeling? Vielleicht, wenn zumindest an manchen Tagen wieder Schule ist?

Was mir persönlich am meisten fehlt, ist tatsächlich das Unterwegssein, die vielen Kinder, die persönliche Begegnung, Zuschauer -Blicke, Lachen, Klatschen - all das fehlt mir. Genau so soll es ja auch sein. Die Absagen, die jetzt erhalte sind alle ausgesprochen nett, es gibt viele persönliche Worte, ich erfahre Zuspruch und großes Bedauern, von Lehrer*innen, die mich viele, viele Jahre kennen und auch von solchen, die mich gerade kennenlernen wollten. Darüber freue ich mich sehr.

Liebe Freunde des Theaters Brausepulver, Ihnen und Euch alles Gute.

Bärbel Frank


Englische Theaterstücke
Erfolgreiches Lernen durch Interaktion

Interaktives Kindertheater ist seit Jahren ein Format, das alle Altersstufen begeistert. Das Theater Brausepulver überträgt das Prinzip auf den Englischunterricht in der Grundschule. Damit machen Sie die nächste Englischstunde zu etwas ganz Besonderem:

  • Machen Sie Unterricht zum Vergnügen - Ihre Schüler werden begeistert sein!
  • Bieten Sie ein einmaliges Klassenerlebnis - wer sich auf die fremde Sprache einlässt, gewinnt!
  • Fördern Sie spielbetontes Lernen - kommunikative Kompetenz und reales Handeln in authentischen Situationen!
  • Legen Sie einfach los - keine Vorbereitung erforderlich!

zoo905

zoo animals
FROM THE ZOO

Mit diesem englischen Theaterstück für die Grundschule erleben Ihre Schülerinnen und Schüler, wie Millie den Zoo bittet, ihr ein Haustier zu schicken. Sie erhält ein Paket nach dem anderen. Aber keines der darin befindlichen Tiere eignet sich. Millie schickt alle zurück - bis auf eines. In diese Geschichte tauchen die Schüler ein und wenden dabei ihre Englischkenntnisse an. Das Theaterstück ist konzipiert für den Kenntnisstand der Klassen 3 und 4 (in Hamburg auch Klasse 2). 40 Minuten Theater für den Englischunterricht in der Grundschule | 8 € pro Schüler


asuperstarparty

songs
A SUPERSTAR PARTY

Mit diesem englischen Theaterstück für die Grundschule werden Ihre Schülerinnen und Schüler zum Publikum einer Castingshow. Sie erleben, wie sechs Gesangstalente traditionellen Volks- und Kinderliedern vortragen. Doch nicht alles läuft wie geplant. Millie und ihr Publikum haben wieder einmal alle Hände voll zu tun. Natürlich dürfen die Zuschauer auch den Sieger bestimmen. Das Theaterstück ist konzipiert für den Kenntnisstand der Klassen 3 und 4 (in Hamburg auch Klasse 2). 40 Minuten Theater für den Englischunterricht in der Grundschule | 8 € pro Schüler


wirsindpiraten

at the beach
WE ARE PIRATES

Mit diesem englischen Theaterstück für die Grundschule erleben Ihre Schülerinnen und Schüler an einem fernen Strand das ganz normale Piratenleben so hautnah wie noch nie. Gemeinsam mit Millie helfen sie dem professionellen Schatzfinder Pugsley und ruppigen Schatzklauer Pete, ihr kleines Abenteuer zu bestehen, und wenden dabei ihre Englischkenntnisse an. Das Theaterstück ist konzipiert für den Kenntnisstand der Klassen 3 und 4 (in Hamburg auch Klasse 2). 40 Minuten Theater für den Englischunterricht in der Grundschule | 8 € pro Schüler

"Die Kinder, Kolleginnen und ich waren wieder einmal begeistert von dir und deinem Können. Es hat allen riesig Spaß gemacht und die Kids sind superstolz, dass sie ein englisches Theaterstück verstanden haben. Genau so, wie es sein soll."
Daniela S.
Grundschullehrerin in Hamburg


Wollen wir uns verabreden?

Der frühe Fremdsprachenunterricht soll die Basis für weiteres Fremdsprachenlernen legen und damit die Entwicklung einer Mehrsprachigkeit unterstützen. Ganzheitliches Lernen, spielbetonte Aktivitäten, Einsprachigkeit, möglichst natürlicher Spracherwerb und der Einbezug von kindgemäßen Themen sind die fachdidaktischen und methodischen Grundprinzipien eines kindgemäßen Fremdsprachenunterrichts. Im Fremdsprachenunterricht der Grundschule sollen die Kinder erste Grundlagen der kommunikativen Kompetenz erwerben, um in der fremden Sprache in authentischen Situationen real handeln zu können.

Genau dafür steht auch das Theater Brausepulver.

Das Herz meines Theaters ist meine Liebe zur Interaktion mit dem Publikum und zu klugem, ausdrucksstarkem Puppenspiel und der Wunsch, englische Theaterstücke für die Grundschule zu erfinden, an denen alle über Jahre hinweg Freude haben.
Schlicht und außergewöhnlich, frisch und zeitlos – diese scheinbaren Widersprüche löse ich in meinen Vorstellungen auf und präsentiere ein Theater, das Schüler begeistert und unter Lehrern echte Fans gefunden hat.

Als Spezialistin für englisches Kindertheater bin ich seit 22 Jahren immer irgendwo zu Gast. Ich spiele:

  • seit 1997 in großen und kleinen Theatern
  • seit 2002 auch direkt in den Grundschulen
  • seit 2005 auch auf Veranstaltungen des IQSH in Kiel und im LI Hamburg
  • seit 2009 auch auf nordischen Kinder- und Puppentheaterfestivals

Den Großteil meiner Anfragen erhalte ich durch Schulen in Hamburg und Schleswig-Holstein, die mich seit vielen Jahren kennen, und durch die Empfehlungen zufriedener Lehrerinnen und Lehrer. Ich freue mich, wenn auch Sie sich für einen Vormittag mit mir entscheiden können. Sprechen Sie mit Ihren Kolleg*innen über die Möglichkeit, englischsprachiges Theater in Ihre Schule zu holen. Eine erste Einladung an Ihre Schule würde mir viel bedeuten!

Melden Sie sich gern bei mir.

Ich bin Clown, Sängerin, Improvisationstalent und Puppenspielerin, und zwar alles gleichzeitig. Ich bin als Spielerin offen auf der Bühne und habe meine eigene Rolle im Stück. Das hat für die zuschauenden Kinder den Vorteil, dass ich immer als ihr direkter Ansprechpartner auf der Bühne bin und auf das, was das Publikum gerade braucht, reagieren kann. Gerade im fremdsprachigen Theater ist diese Interaktivität besonders wichtig, die vielfältigen Erzählweisen mit und über den Körper, die Bewegung, die Geste.

In den Schulvorstellungen des Theaters Brausepulver finden alle Dialoge und auch die Interaktion zwischen Ihren Kindern, den Puppen und mir komplett in der Fremdsprache statt. Die Geschichten sind klug ausgewählt. Begegnungen und Handlungen stehen im Mittelpunkt. Probleme werden sichtbar gemacht, und zwar nicht allein durch Sprache, sondern durch das Zeigen von Dingen, durch Gestik und Mimik.

Es geht durchgängig um die spontane, situationsbezogene individuelle Sprachproduktion der Schüler, immer im Rahmen der für sie gerade verfügbaren Redemittel. In allen Aufführungen achte ich auf die notwendige Ruhe, einen angemessenen Wortschatz, einfache kurze Sätze und klare Strukturen. Die Kinder haben so von der ersten Minute an das Erlebnis, in der Fremdsprache etwas zu können.

In inzwischen mehr als 4.000 Vorstellungen konnte ich zeigen, dass es in meinen Aufführungen ganz ohne deutsche Sprechanteile geht. Von Anfang an hieß und heißt es: English only!

Sind Sie dabei?

Wie man auf die Idee kommt, in Deutschland englisches Theater zu spielen

Viele Lehrer und eigentlich alle Schüler sind sich sicher, dass ich Engländerin bin. Bin ich nicht. Aber: Ich habe Mitte der Neunziger in Bristol im Südwesten Englands gelebt.

Ich mochte mein Leben in England sehr gern, vor allem auch die sehr offene und experimentierfreudige Off-Theater-Szene in Bristol und London. Ich begeisterte mich für das Physical Theatre, das Tanztheater, den neuen englischen Zirkus.

All das hat meine Theaterarbeit damals sehr beeinflusst. Mein erstes Solo STRAIGHT TO WATERLOO war sehr komisch und voller starker Bilder und Bewegungen. Gespielt habe ich in englischer Sprache, für ein englisches Publikum. In der Premiere saß damals die Puppenspielerin Ingrid Müller und lud mich ein, nach Berlin zu kommen und in ihr ein Jahr zuvor gegründetes Theater Skarabäus einzusteigen.

Ich sagte Ja und flog mit Umweg über Peru (wo mein Bruder gerade heiratete) nach Berlin und machte mich daran, STRAIGHT TO WATERLOO ins Deutsche zu übersetzen. Da sagte Ingrid: "Nee. Das kannst Du doch auch auf Englisch spielen. Lass uns das machen." Und so haben wir es dann gemacht.

Wenn ich jetzt wieder in Bristol bin, nehme ich sehr schnell den örtlichen Dialekt an und die dort üblichen Redewendungen.

Ich freue mich, dass Englisch so sehr zu meiner Sprache geworden ist. Trotzdem ist es nicht meine Muttersprache (und das habe ich in zwei Jahren England sehr gemerkt, wie sehr mir meine deutsche Sprache fehlte, noch mehr als Vollkornbrot). Da war und ist immer eine kleine Distanz.

Für mein Theater ist diese Distanz gut. Sie bedeutet, dass ich die englische Sprache sehr bewußt und sehr gezielt einsetze, fein abgestimmt auf mein ja ebenfalls im Großen und Ganzen deutschsprachiges Publikum.

"Do you speak Germany?"

Das ist eine der Fragen, über die ich mich am meisten freue. Sie wird mir oft gestellt. Genau so oder auch in Form von „Do you speak German?“ oder „Kannst du auch Deutsch?“ Es gibt eigentlich immer ein Kind, das direkt nach der Vorstellung zu mir an die Bühne kommt und fragt.

Ich freue mich gleich aus mehreren Gründen. Zum einen ist das eine wunderbare Eröffnungsfrage für ein kleines Gespräch, in dem die Kinder erzählen, was Ihnen besonders gefallen hat und weitere Fragen stellen („Wo hast Du den Affen gekauft?“, „Wo kommst Du her?“, „Bist du berühmt?“ „Gibt’s das Lied auch im Internet?“).

Zum anderen freue ich mich, dass die Kinder sich in Ihren englischen Sprachkenntnissen erproben. „Do you speak Germany?“ finde ich einfach großartig. Da benutzt einer mutig genau die sprachlichen Mittel, die er gerade zur Verfügung hat. Genau so spreche ich selbst Schwedisch, Französisch, Spanisch und Italienisch und werde fast immer verstanden.

Ich freue mich, die Kinder mit Ihnen gemeinsam auf den Weg zu bringen, sie mit meinem Englischen Theater zu begeistern und ihnen eine Portion Vergnügen und Leichtigkeit und Unbekümmertheit mitzugeben in der für sie noch neuen Sprache.

Vorbereitung

Alle meine Stücke beginnen mit einer nonverbalen überraschenden Aktion, die die Kinder zum Lachen bringt. Es muss gleich klar sein: Hey, keine Angst, das hier macht Spaß, wir werden einen gute Zeit miteinander haben. Gleich danach singe ich immer ein Lied, das die Kinder abholt und in die jeweilige Geschichte einführt. Danach sind alle bereit, dass es richtig los geht: Die erste Puppe tritt auf und die eigentliche Handlung beginnt.

Selbst Schüler mit wenig Englischerfahrung fühlen sich ermutigt, mit ihrem eingeschränkten Wortschatz unter Zuhilfenahme von Gestik und Mimik zu kommunizieren. Die klaren Bilder und der eindeutige Handlungsverlauf sorgen dafür, dass die Schüler immer verstehen, worum es gerade geht. Ich spiele immer genau für das Publikum, das vor mir sitzt. Als Solospielerin kann ich spontan reagieren, noch eine Geste einfügen oder eine Frage noch einmal anders formulieren.

Obwohl die Schüler nicht unbedingt vorbereitet müssen (und das passiert durchaus), beobachte ich doch oft, dass es ihnen Freude macht, etwas vorher Gelerntes in der Begegnung mit mir und dem Theater anzuwenden. Bei FROM THE ZOO sind das speziell die Farben, die Zahlen bis 10 und die Namen von Zootieren, bei A SUPERSTAR PARTY die Lieder, bei WE ARE PIRATES Kleidungsstücke und Getränke und einige Piratenwörter wie Ahoi, Yo-Ho, Aye-Aye.

Um Ihnen als Lehrkraft die Vorbereitung zu erleichtern, habe ich gemeinsam mit einer Sonderschullehrerin Arbeitsblätter entworfen. Sie sind unabhängig voneinander zu bearbeiten und bauen nicht aufeinander auf. Sie werden schnell sehen, welche Blätter für Ihre Lerngruppe am besten passt. Das gesamte Unterrichtsmaterial können Sie einfach sofort und gratis herunterladen - ganz unabhängig davon, ob Sie bereits gebucht haben oder noch nicht.

Aufführungsvoraussetzungen

Die Aufführungsbedingungen sind unkompliziert: Spielfläche 3x5m groß mit einer Raumhöhe von 3m, Stromanschluss, Bestuhlung für 100 bis 150 Zuschauer, entweder ansteigend (Bänke, Stühle, Tische) oder Bühnenpodest. Licht- und Tontechnik kann ich mitbringen.

So könnte es zum Beispiel in einer Turnhalle aussehen (mit Podest-Bühne):

IMG_2924

So in einer schmalen Pausenhalle mit Mini-Bühne in der Ecke:

IMG_2883

So in einem Musikraum (mit den Bänken aus der Turnhalle):

IMG_2798

So in einer alten Aula (in der regelmäßig Theater gespielt wird):

IMG_2895

"Dürfen wir in den Schulvorstellungen Fotos machen für die Schulhomepage?"

Ja, das dürfen Sie. Schüler und Eltern freuen sich oft, wenn sie sich die Bilder von den Aufführungen im Internet anschauen können. Deshalb ist das Fotografieren in meinen Vorstellungen erlaubt. Bitte vermeiden Sie Blitzlichtaufnahmen, da das die Schüler oft ablenkt. Audio- und Videoaufnahmen sind nicht gestattet.

Konditionen

Der Theaterbeitrag für Schulen mit mehr als 100 Zuschauern in Schleswig-Holstein ist sieben Euro pro Schüler, in Hamburg und Niedersachsen acht Euro pro Schüler. Schulen in anderen Bundesländern zahlen zusätzlich den Reiseaufwand (50 Cent pro gefahrenen Kilometer). Das Geld können Sie überweisen oder mir am Tag der Veranstaltung bar übergeben.

Vertrag brauche ich keinen und auch keine Anzahlung. Ich habe gute Erfahrungen damit, möglichst unkompliziert zu sein. Sie haben in jedem Schuljahr die Wahl zwischen drei Stücken. Ich bin ein kleines Theater mit einem kleinen Auto. Pro Termin spiele ich ein Stück und maximal zwei Vorstellungen für je 150 Schüler.

Theater Brausepulver Lübeck Auto

Werden zwei Vorstellungen gespielt und lässt der Stundenplan es zu, rate ich, die Klassenstufen möglichst gut zu mischen, weil die Jüngeren eigentlich immer von den Älteren profitieren und manchmal auch umgekehrt. Die Viertklässler wissen meist mehr und sind frecher, die Zweit- und Drittklässler sind oft unbefangener und verspielter. Wenn jüngere und ältere Kinder gemeinsam in einer Vorstellung sitzen, reagieren die Kinder der unterschiedlichen Altersstufen oft unterschiedlich, und die Vorstellung wird facettenreicher.

Ich spiele Vorstellungen für 60 Zuschauer und Vorstellungen für 140. Aufführungen mit nur drei Klassen sind oft ein bisschen stiller, während in den vollbesetzten Aufführungen mit vier, fünf oder sechs Klassen das Publikum stärker und mutiger ist. In den besten Vorstellungen sitzen 80 bis 120 Zuschauer. Wichtig ist, dass alle gut sehen und sich am Theaterstück beteiligen können.

Das Theater Brausepulver braucht Ihre Hilfe

In meinem Theater Brausepulver versuche ich immer, die, die Interessen meiner Zuschauer zur Priorität zu machen.

Deshalb bitte ich alle Lehrer*nnen nach dem Theaterbesuch mich dabei unterstützen, indem Sie mir Ihre Meinung mitteilen. Ich frage ganz konkret:

Würden Sie mir helfen?

Waren Sie, Ihre Kollegen und Schüler mit der Vorstellung und mit meiner Person zufrieden? Wie hat es Ihnen gefallen? Was mochten Sie besonders, was fanden Sie vielleicht nicht so toll? Gibt es etwas, was Ihnen noch gefehlt hat?

Anmerkungen, Wünsche, Kritik - dies sind die Rückmeldungen der letzten Monate:

Juni 2020

Vielen Dank für deinen Besuch gestern. Leider haben wir uns am Ende gar nicht mehr gesehen, aber meine Kolleginnen haben ja alles geregelt :-)
Ich hoffe, das Spielen unter Corona-Bedingungen war nicht zu anstrengend  - die Kinder waren jedenfalls wieder mal begeistert. 
Kathrin P., Ahrensburg


März 2020

Aufgrund der Turbulenzen wegen der bevorstehenden Schulschließung am Freitag ist die Rückmeldung etwas untergegangen. Was ich aufgeschnappt habe, war positiv. Wenn alles wieder normal läuft, haben wir wie geplant unsere Englisch-Fachkonferenz im Mai und werden dann ein Feedback aufnehmen.
Die Kommunikation mit Ihnen hat auf jeden Fall gut geklappt. Danke!
Anja M., Kiel

IMG_2990


Vielen lieben Dank für die wie immer sehr kurzweiligen 40 Minuten. Alle Schüler/innen waren begeistert und haben alles verstanden.

Ich erachte dieses Stück auch nach wie vor als das Beste von Ihnen.
Nichtsdestotrotz denke ich auch jedes Mal, dass der Anteil der englischen Sprache in diesem Stück relativ gering ist. Vielleicht gäbe es da noch Entwicklungspotential… Aber vielleicht denke ich da auch zu sehr aus Lehrersicht. 
Vielen Dank und hoffentlich bis nächstes Jahr!
Mayte W., Süderlügum


IMG_2963

Das was ich zwischen Tür und Angel aufschnappen konnte, war durchweg positiv. Wir sehen uns bestimmt im nächsten Jahr wieder.
Heike K., Mölln

IMG_2952

Nochmals herzlichen Dank für den schönen Vormittag mit Ihnen. Die Rückmeldung der Kinder war wie immer begeistert und äußerst positiv, wir waren alle sehr zufrieden.
Ich habe noch darüber nachgedacht, warum die älteren Schüler/innen nicht ganz so "funktioniert" haben. Ich glaube, ich würde die Großen beim nächsten Mal einfach weiter nach vorne setzen, anders als bei "In the Zoo" z. B. ist ja alles auf der Bühne etwas kleiner, da müsste man vielleicht etwas dichter ran. Ich würde auch beim nächsten Mal die Vorbereitung noch gezielter durchführen. So kann man immer noch ein bisschen was verbessern.....
Lustig war noch die Sache mit der Möwe. Eine junge Kollegin kam etwas später in die Halle und war völlig perplex, als eine Kollegin scheinbar wie aus dem Nichts in die Stille hinein die Möwe machte. "Was ist denn mit dir los?", fragte sie nur entsetzt. Sehr schön.
REGINE S., BÖNEBÜTTEL


IMG_2930

Februar 2020

Wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihre tolle Aufführung bei uns!
Alle waren und sind begeistert :-)!
Es war eine rundherum gelungene Aktion.
CHRISTINE T., RATEKAU


IMG_2900

Das Stück war im wahrsten Sinne des Wortes ein tierischer Erfolg.
Die Darbietung des Stückes, das Thema und die Einbeziehung der Kinder kam bei allen Klassen super an. Das Lied erwies sich auch heute bei etlichen Kindern als Ohrwurm.
Vielen Dank für den schönen Vormittag.
Die Klassen freuen sich schon auf Ihren nächsten Besuch bei uns.
CLAUDIA W., STOCKELSDORF


IMG_2808

Vielen Dank für die beiden tollen Aufführungen.
Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Mal.
CORNELIA S., HAMBURG

IMG_2737

Uns allen (Groß und Klein) hat Ihre Vorstellung außerordentlich gut gefallen. Sie sind schauspielerisch/pantomimisch sehr überzeugend, die Kinder haben den Witz gut verstanden. Das Thema ist motivierend und mit den agierenden Tieren hatten wir das Gefühl, wir wären im echten Zoo mit lebenden Tieren.
Zudem haben Sie immer die gleichen Phrasen benutzt, so dass die Kinder den Text verstehen und bald mitsprechen konnten. Das Mitsprechen und Mitsingen finde ich sehr wichtig, es hält die Kinder aufmerksam und festigt das Gehörte.
Sehr hilfreich war auch, dass wir vorher Unterlagen bekommen hatten.
Insgesamt einfach toll, empfehlens- und wiederholungswert.
CORNELIA T., STRANDE

Wir waren mit dem Stück sehr zufrieden. Es war kurzweilig, die Kinder waren voll bei der Sache und hatten auf dem Rückweg alle einen Ohrwurm von dem Lied. Das war toll!
Zwei kleine Sachen/Fragen fielen mir als Lehrerin auf:
Wir haben uns inhaltlich sehr auf das Stück vorbereiten. Die Begriffe der Körperteile der Tiere fanden in dem Stück aber fast keine Bedeutung. Im Nachhinein hätte also der Fokus auf die Tiere gereicht, denke ich. So waren es sehr viele Begriffe, die die Kinder kennen gelernt haben.
Das andere sind die Kosten der Veranstaltung. Sicherlich haben Sie viel Zeit und Mühe in den Ablauf, die Requisiten etc. gesteckt. Das war auch deutlich zu erkennen. Jedoch wundere ich mich trotzdem, wie 7€ pro Kind zustande kommt und lediglich der hohe Preis würde mich beim nächsten Mal davon abhalten, das Theater zu buchen.
Ich hoffe, Ihnen damit die Fragen beantworten zu können. Falls es noch etwas gibt, melden Sie sich gerne!
SUSANNA P., KIEL


Januar 2020

Vielen Dank noch einmal für Ihr Gastspiel bei uns. Bisher hatte ich nur positive Rückmeldungen von den Kolleginnen! Eine Kollegin will jetzt sogar Sockenpuppen basteln
und ein Stück dazu entwickeln... Die Kids waren ja eh alle begeistert!
CHRISTIANE M., HAMBURG


Ganz herzlichen Dank für die beiden tollen, lustigen Auftritte bei uns heute! Ich konnte mich gar nicht mehr persönlich verabschieden, da ich in meiner 1. Klasse alle Hände voll zu tun hatte. Ich habe aber sowohl von den Kindern, die zugeschaut hatten, als auch von meinen beteiligten Kolleginnen und Kollegen nur begeisterte Rückmeldungen erhalten. Ganz besonders hat den Kindern wieder der Affe gefallen und diejenigen, die von der Schlange gebissen wurden, waren noch ganz aus dem Häuschen... Ein ganz herzliches Dankeschön daher von uns allen für diese kostbare, schöne Zeit des entspannten Lachens inmitten unseres Schulalltags!
SABINE T., WENTORF


Ihr Theaterstück habe ich persönlich genossen. Es ist gut verständlich, witzig, in gutem Englisch von Ihnen gesprochen. Die Kollegen äußerten sich sehr postiv über die Vorstellung und die Kinder hatten ebenfalls viel Spaß. Ich bedanke mich bei Ihnen im Namen der Schule für den schönen Vormittag an unserer Schule.
SVETLANA B., HAMBURG

IMG_2634

Ich möchte mich - auch im Namen meiner Kolleg*innen - noch einmal ganz herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie mit Ihrer Vorstellung FROM THE ZOO zu uns an die Schule gekommen sind.
Sowohl wir Lehrkräfte als auch die Schüler*innen haben das Theaterstück als sehr erfrischend erlebt! Sie haben einfach eine tolle Ausstrahlung, die sehr gut im Publikum ankommt. Im Erzählkreis in meiner Englischlerngruppe hat sich gezeigt, dass Sie den Humor der Kinder einfach richtig gut treffen. Die einen fanden den Affen am witzigsten, die anderen wiederum das Stinktier oder die Schlange ..... Und auch wir Erwachsenen haben uns an vielen Stellen köstlich amüsiert :-)
Ich werde Sie und Ihr Theater auf jeden Fall weiterempfehlen!
WIEBKE G., LÜBECK


IMG_2705

Ich wollte Ihnen hiermit kurz mitteilen, dass auch das Stück "We are pirates" sehr gut bei uns angekommen ist. Meine 4. Klasse hat in der Feedbackrunde sehr begeistert berichtet. Das Begleitmaterial habe ich erst im Nachhinein eingesetzt, und die Kinder waren bei der Bearbeitung sehr motiviert. Ab und an höre ich sie die Lieder in der Pause immer noch singen.
Auch meinen Kolleginnen hat die Aufführung  gefallen. Mehrere meinten allerdings, dass der Preis doch recht hoch sei. Ich hoffe, für Sie war das Spielen vor den Kindern, die weiter weg saßen, auch ok.
Vielen Dank für die gelungene Vorstellung!
HILKE A., HAMBURG


Wir (meine 4. Klasse und die 3. Klasse in der ich unterrichte) fanden es wieder mal super! Ich hatte nur den Eindruck, dass Sie nicht ganz auf der Höhe waren (erkältet oder sonst wie gestresst?), denn sonst habe ich sie noch viel mitreißender erlebt als dieses Mal. Aber das ist ja manchmal einfach so. Ich würde eventuell das Lied mit der Kaperfahrt auf englisch etwas kürzer singen, da es recht ruhig ist und die Kinder in Ihrer tiefen Stimmlage nicht so gut mitsingen können. Dafür aber Head and Shoulders etwas ausweiten. Da können die Kinder besser mitmachen. Und die Idee mit den Geräuschen zu den Wellen und der Möwe könnte man vielleicht noch ewas ausweiten (ein Schiff kommt vorbei: Tröööt!, mehrere Möwen - eine links, eine rechts, eine in der Mitte der Zuschauer etc). Aber das sind nur so Ideen zu einem tollen Theaterstück!
Rayja D, HAMBURG


Mein Kalender

An den nachfolgenden Tage bin ich schon irgendwo eingeladen.

MÄRZ 2020 -ausgebucht-

2.3.20
FROM THE ZOO
Barsbüttel (Grundschule)

4.3.20
FROM THE ZOO
Bad Bramstedt (Grundschule)

5.3.20
WE ARE PIRATES
Bönebüttel (Grundschule)

10.3.20
FROM THE ZOO
Mölln (Grundschule)

11.3.20
FROM THE ZOO
Süderlügum (Grundschule)

12.3.20
FROM THE ZOO
Kiel (Grundschule)

13.3.20
FROM THE ZOO
Kiel (Grundschule)

17.3.20
WE ARE PIRATES
Stockelsdorf (Grundschule)
Absage wegen Corona
18.3.20
WE ARE PIRATES
Büchen (Grundschule)
Absage wegen Corona
19.3.20
WE ARE PIRATES
Norderstedt (Grundschule)
Absage wegen Corona
23.3.20
FROM THE ZOO
Grube (Grundschule)
Absage wegen Corona
25.3.20
FROM THE ZOO
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
26.3.20
FROM THE ZOO
Süsel (Grundschule)
Absage wegen Corona
27.3.20
FROM THE ZOO
Lübeck (Grundschule)
Absage wegen Corona
APRIL 2020 -ausgebucht-

22.4.20
FROM THE ZOO
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
23.4.20
FROM THE ZOO
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
27.4.20
FROM THE ZOO
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
29.4.20
WE ARE PIRATES
Altengamme (Grundschule)
Absage wegen Corona
MAI 2020 -ausgebucht-

4.5.20
FROM THE ZOO
Norderstedt (Grundschule)
Absage wegen Corona
5.5.20
FROM THE ZOO
Leipzig / Sachsen (Grundschule)
Absage wegen Corona
6.5.20
FROM THE ZOO
Häcklingen / Niedersachsen (Grundschule)
Absage wegen Corona
7.5.20
FROM THE ZOO
Dassendorf (Grundschule)
Absage wegen Corona
8.5.20
FROM THE ZOO
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
11.5.20
FROM THE ZOO
Halstenbek (Grundschule)
Absage wegen Corona
18.5.20
FROM THE ZOO
Bad Schwartau (Grundschule)
Absage wegen Corona
20.5.20
FROM THE ZOO
Bad Oldesloe (Grundschule)
Absage wegen Corona
26.5.20
WE ARE PIRATES
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
27.5.20
FROM THE ZOO
Scharbeutz (Grundschule)
Absage wegen Corona
28.5.20
FROM THE ZOO
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
29.5.20
FROM THE ZOO
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
JUNI 2020 -ausgebucht-

2.6.20
FROM THE ZOO
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
3.6.20
WE ARE PIRATES
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
8.6.20
WE ARE PIRATES
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
9.6.20
FROM THE ZOO
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
10.6.20
FROM THE ZOO
Zarpen (Grundschule)
Absage wegen Corona
12.6.20
A SUPERSTAR PARTY
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
15.6.20
WE ARE PIRATES
Ahrensburg (Grundschule)
findet unter Beachtung der Corona-Regeln statt
16.6.20
A SUPERSTAR PARTY
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
17.6.20
A SUPERSTAR PARTY
Lübeck (Grundschule)
Absage wegen Corona
18.6.20
FROM THE ZOO
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
19.6.20
A SUPERSTAR PARTY
Hamburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
22.6.20
FROM THE ZOO
Quickborn (Grundschule)
Absage wegen Corona
23.6.20
FROM THE ZOO
Ahrensburg (Grundschule)
Absage wegen Corona
24.6.20
FROM THE ZOO
Lübeck (Grundschule)
Absage wegen Corona
25.6.20
FROM THE ZOO
Kiel (Grundschule)
Absage wegen Corona

JANUAR 2021 -ausgebucht-

7.- 27.1.
spielfrei


28.1.21
FROM THE ZOO
Oldenburg / Niedersachsen (Grundschule)


FEBRUAR 2021


4.2.21
FROM THE ZOO
Gettorf (Grundschule)

5.-14.2.
spielfrei

22.2.21
WE ARE PIRATES
Hamburg (Kolibri St. Pauli)

24.2.21
WE ARE PIRATES
Börnsen (Grundschule)


MÄRZ 2021

2.3.21
FROM THE ZOO
Lübeck (Grundschule)

4.3.21
FROM THE ZOO
Zeven / Niedersachsen (Grundschule)

5.3.21
FROM THE ZOO
Oststeinbek (Grundschule)

9.3.21
FROM THE ZOO
Lübeck (Grundschule)

11.3.21
A SUPERSTAR PARTY
Bönebüttel (Grundschule)

16.3.21
FROM THE ZOO
Mölln (Grundschule)

17.3.21
FROM THE ZOO
Fehmarn (Grundschule)

19.3.21
A SUPERSTAR PARTY
Hamburg (Grundschule)

26.3.21
WE ARE PIRATES
Hamburg (Grundschule)

30.3.21
WE ARE PIRATES
Norderstedt (Grundschule)


APRIL 2021

19.4.21
FROM THE ZOO
Wilster (Grundschule)

20.4.21
FROM THE ZOO
Quickborn (Grundschule)


MAI 2021

4.5.21
FROM THE ZOO
Leipzig / Sachsen (Grundschule)

28.5.21
WE ARE PIRATES
Hamburg (Grundschule)


JUNI 2021

7.6.21
FROM THE ZOO
Norderstedt (Grundschule)

9.6.21
FROM THE ZOO
Dänischenhagen (Grundschule)

10.6.21
FROM THE ZOO
Hamburg (Grundschule)


OKTOBER 2021
29.10.21
FROM THE ZOO
Hamburg (Grundschule)


JANUAR 2022

26.1.22
FROM THE ZOO
Wentorf (Grundschule)


"Wann sollten wir uns um einen Termin kümmern?"

Das kommt darauf an. Manche Termine sind schon ein Jahr im Voraus weg. Zum Beispiel der Tag vor den Osterferien. Die Schulleiterin der betreffenden Schule reserviert den Tag immer sofort nach der Vorstellung. Spezialwünsche sollten Sie also so früh wie möglich anmelden. Auf der anderen Seite klappt es manchmal auch ziemlich spontan. So erhielt ich einmal Anfang April den Anruf einer Lehrerin, der mein Theater nach einer Vorstellung an der Nachbarschule empfohlen wurde, und es klappte tatsächlich mit dem einzigen noch freien Termin Ende Juni. Es gilt: Je flexibler Sie sind, umso später kann es noch mit einem Termin klappen.

Wenn Sie Ihren Termin für das Schuljahr 2020/2021 vor dem 15.9.2020 buchen, ist der ermäßigte Theaterbeitrag für Grundschulen mit mehr als 100 Zuschauern in Hamburg und Niedersachsen sieben, in Schleswig -Holstein sechs Euro pro Schüler.

Mein Kontakt für Sie: mail@theaterbrausepulver.de oder 0160 600 66 54

Mit einem herzlichen Ahoi aus Lübeck, Ihre Bärbel Frank
Logo_aktuell_1 Kopie